Adresse:  Gleichenberger Straße3,
                            8330 Feldbach.
         Telefon:    0664/46 26 469
         E-Mail:      irina-weiss@gmx.at

         Telefonische Terminvereinbarung erforderlich!



Irina's Hundesalon & Shop

Hundesalon


Wir verwenden im Hundesalon ausschließlich natürliche Pflegeprodukte, die mit dem pH-Wert des Hundefelles optimal harmonieren.


Im Hundesalon bieten wir Ihnen ein Teilservice sowie ein Komplettservice an. Es ist auf Ihren Hund angepasst und umfasst:





Pflegeberatung: Wir beraten Sie darüber, welche Pflege und Produkte wir für Ihren Liebling benützen, damit er die möglichst beste Pflege erhält. Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zur Verfügung!


  



Baden mit speziellen Shampoos: Speziell für Ihren Hund werden bei uns die Shampoos ausgewählt. Dabei beachten wir die Fellfärbung, Hautprobleme oder sogar Wunden und Entzündungen der Haut.

    



Augenpflege: Es gibt Hunde, die schon von vornherein zu tränenden Augen neigen und das braune Sekret dunkle Spuren – besonders bei heller Fellfärbung – hinterlässt. In schlimmen Fällen kann es auch zu Verkrustungen kommen. Deshalb ist es wichtig, dass man die Augenwinkel regelmäßig putzt. Bei öfter Anwendung des Augenreinigers verschwinden sie zur Gänze.

   



Trocknen: Wir trocknen mit einem eigenen Hundeföhn, der ein sehr starkes Gebläse hat, um die Feuchtigkeit aus dem Fell zu blasen. Das Hundefell gehört mit Druck und nicht mit Hitze getrocknet. Ansonsten können Fell- und Hautschäden verursacht werden.







Bürsten: Je nach Rasse und Struktur des Felles wird die Bürste oder der Kamm auf den Hund abgestimmt.

    

Entfilzen: Dabei entfernen wir verfilztes Haar, das leicht bei langhaarigen Hunden entstehen kann.  Bei größeren Stellen im Fell hat der Hund Schmerzen und man sollte gleich etwas dagegen tun. Denn schließlich steht die Gesundheit unserer Vierbeiner doch an erster Stelle!

 

Entwollen: Bei Hunderassen mit Unterwolle kann die Unterwolle professionell entfernt werden. Meist im Frühjahr oder im Herbst, wenn der Hund sehr stark haart, ist es ratsam, die Unterwolle zu entfernen. Dadurch verliert er auch zu Hause fast keine Haare mehr.


Trimmen oder Schneiden: Das hängt von der Rasse und der Struktur des Felles ab, ob man einen Hund trimmt oder schneidet. Trimmen bedeutet, dass wir nur das tote oder das nicht angewachsene Haar entfernen. Dabei benutzen wir einen Trimmstein, ein Trimmmesser oder es wird mit den Fingern gezupft. Mit der Schermaschine kann man das Fell kürzen. Es gibt verschiedene Längen der Scherköpfe entsprechend der gewünschten Felllänge. Auf Wunsch können wir natürlich auch mit der Hand schneiden – jede Länge ist möglich.

 

Nasenpflege: Hundenasen leiden im Winter besonders wegen des Salzes und der Kälte. Daher versorgen wir die Nase immer mit einer Nasensalbe. Im Sommer schützt die Salbe vor der Hitze des Asphalts.

 

 

Ballen-,Pfoten-,Krallen-,Service: Zwischen den Ballen wir kurz rasiert, um Filz vorzubeugen, der leicht dazwischen entstehen kann und um Entzündungen zu vermeiden. Die Pfoten werden in Form gebracht und die Ballen werden mit einer Pfotensalbe vor Hitze und Kälte geschützt. Die Krallen dürfen mit ihrer Spitze nicht den Boden berühren. Wenn das passiert, müssen sie unbedingt geschnitten werden. Ansonsten beginnt der Hund auf den Fersen zu gehen und die Gelenke werden mit der Zeit geschädigt.

 

 

Zahnpflege: Durch regelmäßiges Zähneputzen können wir die Entstehung vor neuer Karies und sogar Parodontose vermeiden. Wir putzen die Zähne mit einem Zahnpflegespray, da die meisten Hunde Menthol lieben, ist diese Art der Zahnpflege die einfachste.

 

 

Ohrenpflege: Bei Hunden, bei denen die Ohren nie gepflegt werden, kann es zu schlimmen Entzündungen kommen. Die Haare, die im Ohrkanal wachsen, gehören regelmäßig gezupft, um Verstopfungen des Kanal zu vermeiden. Danach reinigen wir mit einem speziellen Ohrreiniger das Innenohr, um Ohrenschmalz zu entfernen.

 

 

Analdrüsencheck: Meist entleert der Hund die Drüsen selbst. Kann er dies jedoch nicht, entsteht eine dicke braune Masse in den Drüsen. Es gibt mehrere Anzeichen dafür: das sogenannte Schlittenfahren entsteht oder das Lecken an dieser Stelle. Entleert man die Drüsen dann nicht, kann es zu unangenehmen Verstopfungen der Drüsen führen. Dann hilft meist nur noch ein Besuch beim Tierarzt.

 

 

Intimpflege: Meist sind Hunde in diesem Bereich sehr empfindlich und es kommt oft zu Entzündungen. Wir schneiden deshalb die Haare im Intimbereich sehr kurz, um Infektionen vorzubeugen. Um Bakterien zu vermeiden, verwenden wir spezielle Lotionen.

 

 

Welpenservice: Welpen sollten schon so früh wie möglich an den Hundefriseur gewöhnt werden, damit sie später keine Angst haben. Am Anfang  erlernen  sie alles noch spielerisch. Es gibt ein spezielles  Welpen Angebot,  damit die alles in Ruhe kennenlernen. Fragen Sie einfach nach oder machen die gleich einen Termin aus.

 

 

Katzen: Auch Katzen machen wir im Salon. Wenn Katzen verfilzte Stellen im Fell haben, kann es auch für sie sehr schmerzhaft sein. Und man sollte deshalb so rasch wie möglich etwas dagegen tun, denn schließlich steht doch die Gesundheit des Tieres an erster Stelle.

 

 

 

Besuchen Sie uns doch persönlich im Hundesalon und wir beraten Sie gerne, welche Hundepflegeprodukte speziell zu Ihrem Hund passen.

Bei Fragen können Sie uns auch jederzeit telefonisch erreichen. Wir stehen gerne zur Verfügung!

Telefon: 0664/46 26 469